Arrow
Arrow
Slider

Logo aktuell 2018 schwarz  Burgenverein Schloss Oberstein

Sprachauswahl


Wappen im Schloss

Der Wappenstein über der Eingangstür zum Gebäude zeigt die acht Wappenschilde der Urgroßeltern von Wirich IV. (um 1415-1501). Es handelt sich um eine hervorragende, spätgotische Steinmetzarbeit um 1475.

wappen

 Im Gang zum „Eselbückdich-Turm“ befindet sich eine Barock-Steinmetzarbeit der Familie der Gräfin Elisabeth von Salm-Reifferscheid, die 1592 die Gattin von Philipp Franz von Daun-Oberstein wurde.

wappenstein

 In die Wand der Eingangshalle ist das Wappen von Wilhelm Wirich (1613-1682) mit der Grafenkrone eingelassen. Dargestellt mit einer Mauerkrone ist es auch das Wappen der Stadt Mülheim/Ruhr, wo letzterer residierte.

Wappen Wilhelm Wirich

 Im Wappensaal sind die Wappen aller 16 Ururgroßeltern von Erzbischof und Kurfürst von Köln, Philipp von Daun-Oberstein (Sohn Wirichs IV.)  dargestellt, außerdem die neuzeitlichen Wappen der Stadt Idar-Oberstein und des Kreises Birkenfeld.

wappen

Drucken E-Mail


Navigation

Schloss Oberstein